»Time takes a cigarette…«

Ich habe heute Morgen um kurz nach sieben einen langen Spaziergang gemacht und dabei Gedanken modelliert, abgeschmirgelt, umstrukturiert, verworfen, zerstört usf., was man eben so mit Gedanken an Sonntagmorgenden macht (»Sunday morning, praise the dawning /It’s just a restless feeling by my side…«). Seitdem sitze ich in meinem kleinen »Studierzimmer« und lese die Kurzprosa Thomas Bernhards, die mich sehr an Kafka erinnert.
Es ist trüb. Eine kleine Kohlmeise sitzt auf meiner Fensterbank und wartet auf ein paar Kerne (ich füttere sie hin und wieder). Die Bäume werden schon grün. Leichter Nieselregen besprüht die Welt. Kalt.
Wir machen weiter.

Advertisements

Kommentare sind herzlich willkommen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s