»The horror! The horror!« (Part 1)

»Dreimal umgezogen ist wie einmal abgebrannt.« (Benjamin Franklin)

»Ein Umzug ist ein halbes Sterben.« (Otto von Bismarck)

»Umzug in einer Irrenanstalt. Schwer schleppt ein Irrer an einem Schrank. Fragt ihn ein Wärter: ›Wo ist denn Erich? Er sollte dir doch helfen.‹ Keucht der Irre: ›Tut er ja auch. Er sitzt im Kleiderschrank und trägt die Kleiderbügel.‹«

… und, kann ein Blick auf den bevorstehenden Umzug unter diesen Umständen etwa beruhigend sein? Der fünfte in anderthalb Jahren, die Wohnungssuche glich einem halben Verenden und was die unvermeidbaren Beatles-, Billy- und Bücherschleppaktionen betrifft – nun, das Grauen des irren Herrn Kurtz sieht daneben schon jetzt irgendwie blass aus! Hoffen wir daher, dass sich wenigstens die fleißigen Helfer als brauchbarer erweisen werden als der gute Erich …

(NB: Obwohl die Gesamtsituation und der obige Witz stark an einen norwegischen Film erinnern, sind Streitereien nach dem Vorbild von Elling und Kjell Bjarne (Bibliothek oder Werkstatt?!?) definitiv ausgeschlossen – die weitverschleppten Bücherstapel von Bibliophilen haben natürlich ein eigenes Zimmer verdient!)

[»The horror! The horror!« (Part 2)]

Advertisements

Kommentare sind herzlich willkommen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s