X

Das X legt fest. Zwei sich kreuzende Linien bejahen die Frage. X ist das Ziel und die Lösung. Wer X sagt, braucht kein U mehr. Das X ist ultimativ. Es steuert Setzungen. Es ist frei von Widersprüchen. Der chiasmós spricht für uns. Er nimmt die Stimme beim Wort, indem er sie und es entfernt und verkürzt. Er ist unser Stellvertreter, unser Advokat, unser Körper, unser Geist. Wir lösen uns in ihm auf. Wir geben uns ihm hin. Wir liefern uns ihm aus. Das X herrscht. Es ist allgegenwärtig, allmächtig. Χριστός starb am Kreuz. Anheftung der Religion. Wahlzettel. Multiple choice. Unterm X liegen Wahrheiten und Schätze vergraben, Glaube und Vernunft, Überzeugungen und Proteste. Es zeigt Brüche und Umbrüche, Prozesse und Stagnationen, ist Segen und Fluch zugleich. Es enthält sich selbst jeglicher Festlegung; es ist keines von beiden: neuter. Im X entstehen Welten. In seiner schlichten Eleganz erstrahlt eine der größten Kräfte des Universums. Das X signalisiert. Es ist Ikon, Index und Symbol. Es ist vollkommen und rein.

Advertisements

Kommentare sind herzlich willkommen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s