Volkslied

»Wenn ich zwei Vöglein wär, / Und auch vier Flügel hätt, / Flög die eine Hälfte zu dir. / Und die andere, die ging auch zu Bett, / Aber hier zu Haus bei mir. // Wenn ich einen Flügel hätt / Und gar kein Vöglein wär, / Verkaufte ich ihn dir / Und kaufte mir dafür ein Klavier. // Wenn ich kein Flügel wär / (Linker Flügel beim Militär) / Und auch keinen Vogel hätt, / Flög ich zu dir. / Da’s aber nicht kann sein, / Bleib ich im eignen Bett / Allein zu zwein.« (Joachim Ringelnatz)

Advertisements

Kommentare sind herzlich willkommen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s