zerbrochener traum

vor zwanzig dreißig jahren als die straßen noch staubig die himmel noch lachend waren lief ich durch die kreuzungen der städte an den äpfeln und birnen einer zivilisation vorbei ich sah mich nicht um denn von dort kam ich ich kannte das hinten erwartete gierig das vorne ein sämiger geruch hinkte keuchend durch die idylle längst vergessener weitsicht zu klar war all der trost den man ständig vergoss er schwappte über die kanten die runden und spitzen sickerte trüb in den grund ich musste weiter verließ die friseure die schuster ja sogar all die grobschlächtigen institutionen die nie genug bekamen aber ihren verdienst mit einem zwinkern quittierten es heuchelte aus allen ecken es klebten hochmut und geilheit an allen fingern an vielen händen an manchen füßen ich stolperte ich schleuderte ich versah den augenblick im dumpfen hereinbrechen einer porösen nacht die nicht die meine war die nie die meine werden würde ich akzeptierte zähneknirschend das dunkel einer fremde die einst die heimat war die straßen und häuser einer vergessenen erinnerung erschienen mir als ein zerbrochener traum die häuslichkeit meines innern entkam mir floh mir zerbarst mir in der hand ich vergrub mein gesicht am ziegelstein vernarbte zeit in eis gegossen wo seid ihr hin ihr menschen das leid war da es kam ins hier es verließ sein drüben eroberte mein hüben zerstach mein herz am höchsten punkt warum nur siehst du mich nicht die stadt zerdrückte meinen körper zerquetschte mich an den wänden verlassener wohnungen zu stark war das gefühl des in-bewegung-kommens zu spät war mein versuch den weg zu wechseln ich war mein gefangener und konnte nur in meinen spuren wandeln nur in meinen schuhen in den löchrigen und kleinen die vor zwanzig dreißig jahren mein stolz und lebensinhalt waren

Advertisements

Kommentare sind herzlich willkommen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s